Urban Cowgirl

Wer hätte gedacht, dass eine Jeans mit Fransen so viel Aufmerksamkeit erregen kann? Über Toleranz, Höflichkeit und Individualismus.

 

„Ist schon wieder Karneval?“

– was, bitte? Ich drehte mich einmal um die eigene Achse, um herauszufinden, aus welcher Richtung diese Frage gerade gekommen war. Ein paar Schritte entfernt grinste mir ein mittelalter Mann entgegen, der mit einer Frau an der Hand durch den Regen die Friedrichstraße entlang spazierte. Noch völlig perplex musste mein Gesichtsausdruck wohl eine Mischung aus verdutzt und aggressiv gewirkt haben, zumindest schien er den Fremden zu motivieren, mir seinen albernen Spruch noch zu erläutern: „…wegen der Cowboyhose!“ Hahaha! Ich drehte mich um, zischte ihm ein „Willkommen in Berlin“ hinterher und ärgerte mich noch im gleichen Moment, ihm nicht direkt etwas entgegnet zu haben.


Damals, als ich noch auf dem Land wohnte, stellte ich mir Berlin immer als freiesten, tolerantesten Platz der Welt vor. Jedes Mal, wenn ich einen Hut, höhere Schuhe oder eine Kunstfelljacke trug, wünschte ich mich an einen Ort, an dem ich dafür nicht von allen Seiten beäugt werden würde. Irgendwann machte ich einfach auf angriffslustig: wer dumm guckte, bekam einen bösen Blick zurück, in besonders schlechter Laune ein deutliches Augenrollen dazu. Meine Vorliebe für ausgefallene Klamotten sorgte dafür, dass dieser Zustand meine gesamte Schulzeit so blieb.

Dann endlich: die Großstadt. Enthusiastisch und vielleicht ein bisschen naiv zog ich mit dem Gedanken hierher, „Jeder, wie er will“ sei die Grundeinstellung eines jeden Berliners. Dementsprechend schnell wurde ich vom Gegenteil überzeugt. Meist genügen schon roter Lippenstift oder ein Metallic-Accessoire, um alle Blick auf sich zu ziehen. Wenn ich abends für ein Event gestylt meine Wohnung in Moabit verlasse und zum Bus gehe, kann ich mir sicher sein, wie eine Aussätzige angesehen zu werden. Klar, ich weiß, am Ku’Damm passiert mir das vielleicht nicht – aber da bekommt ein zerschlissener Street Style dann eben wieder kritische Blicke ab. In Kreuzberg wiederum sind High Heels ein Grund zum gaffen und vermutlich findet sich für jeden Stadtteil ein unangemessener Look, der das auslöst. Fakt ist: hier in Berlin habe ich mich mit einem ausgefallenen Outfit nicht einmal weniger beobachtet gefühlt, als zuhause auf dem Land.

Solange es nur bei Blicken bleibt, ist das aber auch eine Tatsache, mit der ich leben kann. Aber – um mal auf meine einführende Story zurück zu kommen – wenn die Leute aussprechen, was sie in dem Moment denken, ist Schluss.

Wer hat eigentlich gesagt, dass es irgendwen irgendetwas angeht, was jemand anderes trägt?

Jeder kann über jeden denken was er will, aber mit Sprüchen die Kleidung fremder Leute zu bewerten ist einfach nur unhöflich und unangebracht. Und auch wenn der Herr vermutlich nur einen schlechten Humor (oder Tag) hatte und vor dem Reden nicht lang nachdenken konnte, hätte er sicher auch nicht cool reagiert, hätte ich ihn auf offener Straße angesprochen. Ganz ehrlich? Eigentlich wollte ich an dieser Stelle ein Beispiel bringen, einen coolen Spruch, mit dem ich sein Outfit hätte zerstören können. Aber was soll man schon einem eintönigen Jeans-Jackett-Look entgegenbringen?

 

LANGWEILIGE LOOKS BIETEN NULL ANGREIFSFLÄCHE.

Aber dafür sind sie eben auch beliebig und sagen absolut nichts aus. Weniger Mode-affine Menschen wollen vielleicht genau das, ich für meinen Teil werde jedoch nicht mein Leben lang als graue Maus herumlaufe, nur um jegliche Meinung zu meinem Style zu vermeiden. Da riskiere ich lieber, dass er nicht allen Menschen auf diesem Planeten gefällt – und eben auch, dass die intolerantesten unter ihnen ihre Ansicht nicht für sich behalten können.

Die Fotos sind übrigens mit Melanie entstanden, die sich für unser Shooting tapfer und ein bisschen lebensmüde durch Dauerregen und Verkehr geschlagen hat.

 

GET THE LOOK

Boots

London Rebel

  • Comments ( 5 )

  • avatar
    Melanie

    Ein sehr cooler Look! Die rote Lederjacke steht dir und die Jeans finde ich auch gut. Die silbernen Stiefeletten sind ganz nach meinem Geschmack.

    Ich hätte auch gerne den Mut, zu tragen, was mir gefällt, aber ich habe Angst, was andere dann denken oder sagen könnten, auch wenn es Schwachsinn ist :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

  • avatar
    Sarah

    Ich weiß genau was du meinst! 😀
    Ich wohne auch noch auf dem Land und die Blicke sind wirklich manchmal so nervig!
    Mittlerweile stehe ich da aber drüber! 🙂
    Dein Look gefällt mir sehr gut und die Hose ist der Wahnsinn! So toll!
    Liebe Grüße Sarah <3

  • avatar
    Eva Jasmin

    Du siehst toll aus, ich muss ja sagen ich liebe deinen Bildstil total, gefällt mir echt richtig gut & das rot steht dir btw auch ausgezeichnet.
    Liebe Grüße
    Eva

    http://www.eva-jasmin.de

  • avatar
    Gertrude Paulina

    Die Bilder sind unheimlich schön geworden! Außerdem gefällt mir die Kombination aus der roten Lederjacke und der schwarzen Fransenhose total gut. Finde deine Einstellung super, zieh einfach dein Ding durch und bleib wie du bist. Liebe Grüße <3 gertrudepaulina.blogspot.com

  • avatar
    Rina

    Sehr cooler Look Nina! Das rot steht dir richtig gut und die Hose gefällt mir auch sehr ;).

    xxx, Rina
    https://darlingrina.com/2017/05/13/outfit-accessoire-guide-blogger-lookbook/

Kommentar verfassen

TOP