Nerd Glasses Gone Fashionable

Wer hätte gedacht, dass Harry Potter nochmal zum Trend-Setter wird? Früher nur von Nerds, Hippies oder modisch einfach im vorigen Jahrzehnt Hängengebliebenen getragen, sind runde Brillengläser plötzlich der letzte Schrei.


Und wie es bei Neuem immer so ist, geht man erstmal kritisch an die ganze Sache heran. Die ersten Street Styles mit In-Pieces wurden zögerlich beäugt, die Brillen vorerst nur spaßeshalber für ein Instagramfoto getragen. Denn so modisch runde Brillengläser waren (und noch immer sind), schöner machen sie nicht gerade.

 

Auch ich habe ewig herum überlegt, als es darum ging, mir eine Brille bei Mister Spex auszusuchen. Gehe ich mit schwarzem Plastikrahmen und klassischen, eckigen Gläsern auf Nummer sicher? Oder probiere ich mein Glück mit dem Trend-Modell? Ein bisschen in Experimentierlaune, aber immer noch davon überzeugt, mir würden runde Brillen im Leben nicht stehen, bestellte ich also die gängigste Version von RayBan.

Einige Tage später dann der große Moment: die Anprobe. Gespannt packte ich die Brille aus und setzte sie mir das erste mal auf die Nase. Hm. Enttäuschung machte sich breit. Es war eben mein Gesicht mit einer Harry-Potter-Brille, das sich mir im Spiegel gegenüber bot. Aber was hatte ich mir eigentlich erwartet? Dass eine Nerd-Brille meine natürliche Schönheit (as if!) unterstützt? Wohl kaum.

Eine solche Brille ist nichts als ein Fashion-Accessoire. Leute tragen sie, um stylisch, nicht besser auszusehen (in meinem Fall zumindest noch um besser zu sehen). Sie macht niemanden schöner, nur modischer. Und das ist ja irgendwie auch der whole deal in Fashion: klar, ich könnte eine klassische Skinny Jeans und ein enges Shirt tragen und mich und meine Figur damit bestmöglich präsentieren. Das ist aber nicht das Ziel. Ziel ist es, sich und seine Persönlichkeit mit Mode auszudrücken. Denn Mode kehrt im Idealfall Dinge nach außen, was sonst nicht sichtbar ist: Charakterzüge, Gefühle, Stimmungen. So ist also auch diese Brille kein Mittel, so schön und attraktiv wie möglich auszusehen.

 

SIE IST EIN FASHION STATEMENT.

Wenn man so will, sogar gegen den ganzen Schönheitswahn. Nicht umsonst geht der Trend eben zu Harry-Potter Brillen und Adiletten statt Botox, Silikon und Haarverlängerungen. Ich jedenfalls bin lieber mal nerdy und stylisch als schön, aber oberflächlich.

 

 

 

 

 

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Mister Spex entstanden.

GET THE LOOK

Glasses

RayBan via Mister Spex

Boyfriend Jeans

Polo Ralph Lauren

Coat

Ivy & Oak

Sneakers

Converse

  • Comments ( 3 )

  • avatar
    Leni

    Die Brille steht dir wirklich gut! Den Trend allgemein finde ich auch ganz toll, ich selbst hab mich aber noch nicht so richtig drüber getraut 😀
    Leni von https://lenivienna.com

  • avatar
    Eva Jasmin

    Toller Alltagslook, der durch die Brille noch ein wenig besonderer und einzigartig wird! 🙂
    Liebe Grüße
    Eva

    http://www.eva-jasmin.de

  • avatar
    Eleni

    Ich finde diese Brille steht dir richtig gut. 🙂 Den Trend allgemein finde ich teils etwas schwierig..
    Eleni

Kommentar verfassen

TOP