Circles / Note to myself: Keep Going!

Kleine Rückschläge gehören zum Leben genauso dazu wie fröhliche, motivierende Momente und bringen einen, solange man sich nicht von ihnen unterkriegen lässt, manchmal sogar weiter. Eigentlich Zufall, dass dieses Outfit mit dem Kreis-Detail perfekt zum Motto “Keep going!” passt.

Wahrscheinlich habt ihr mitbekommen, wie motiviert ich in letzter Zeit war, was das Bloggen anging: die Fashion Week, einige Street Style Features und die regelmäßigen Work Sessions mit der BBB Crew ließen mir kaum eine andere Möglichkeit.
Was ihr hier auf dem Blog und auf Social Media seht ist natürlich immer nur eine Seite meines Blogger-Daseins. Mails, Telefonate, Planung, Kooperationsabstimmungen, Finanzielles – alles in allem der langweilige Teil – bleibt euch weitesgehend verborgen.

bridge2

bridge1

bridge11

Die Kooperationen, die es letztendlich hier auf den Blog oder auf Instagram schaffen, sind nur ein winziger Teil von dem, worum ich mich im Hintergrund kümmere. Von all dem, was nicht klappt wie ich es mir vorstelle, bekommt keiner von euch etwas mit.

Aber es gibt Sachen, die schief gehen! Auch im ach so perfekten Leben eines Bloggers.

Gerade vor ein paar Tagen bekam ich eine Absage von einem Partner, der mich einen großen Schritt weiter gebracht hätte. Und wie bei jedem Korb folgten daraufhin natürlich Zweifel und ich fragte mich: Was mache ich falsch? Was genügt nicht an meiner Person, an meinem Blog? Was zur Hölle soll ich denn noch tun?

bridge13

In solchen Momenten interpretiert man in dann einen kleinen Weltuntergang in eine automatisierte Mail mit negativem Inhalt – und vergisst plötzlich alles, was einen vorher zum Weitermachen bewegt hat. Plötzlich ist da nur noch diese Absage und frisst sich durch all die Motivation, die du noch vor fünf Minuten hattest.

 

Die kleinsten negativen Ereignisse können manchmal das Positive eines ganzen Tages, einer Woche, eines Monats überschatten. Warum? Weil wir es zulassen! Nach meiner Enttäuschung über die Absage, die nach einigen Gesprächen darüber zumindest teilweise verschwand, nahm ich mir vor, es nicht nochmal so weit kommen zu lassen. An meinem Schreibtisch und auf meinem Desktop steht nun auf einem kleinen gelben Notizzettel in Großbuchstaben:

Note to myself: Keep going!

 

bridge6

 

 

GET THE LOOK

  • Comments ( 5 )

  • avatar
    Melanie

    Ich liebe den Look! Perfekte Kombi! Die Bluse ist ja auch der Hammer :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

  • avatar
    Sophia Sll

    Ich kenne das zu gut Nina! Aber wie du schon sagst: Weitermachen 🙂
    Toller Post und super cooler Look.
    xx, Sophia
    http://www.lovelygirlyrosy.de

  • avatar
    Comfort Zone

    Toller Post. Etwas ähnliches ist mir von ein paar Tagen auch passiert. Ich nehme mir dann immer zehn Minuten, um mich zu ärgern, zu zweifeln oder wahlweise auch in Selbstmitleid zu zerfließen und dann gehts weiter. 🙂

    Einen tollen Blog hast du übrigens.

    Liebe Grüße
    Jana
    http://www.comfort-zone.net

  • avatar
    stylepeacock92

    Ich denke, das kennt jeder, der mehr oder weniger professionel intensiv bloggt. Mich hat in letzter Zeit am meisten getroffen, dass eine Kampagne für eine AntiAging Creme an eine knapp 30jährige ohne einen Makel ging, dabei wäre wohl eine sehr jung aussehende 50jährige der ideale Partner gewesen, oder? Wer Faltencremes mit jungen Frauen anpreist, kann auch Models buchen (aber der Blogger ist wohl billiger ,-) ). Am steht nie dahinter, woran es liegt, man darf es nicht persönlich nehmen und sich so zu Herzen gehen lassen.. Es kommt dann wieder etwas tolles und dann ist es vergessen. Bei mir war, dass ich jetzt mit Urban Outfitters zusammenarbeite, die haben keine Angst vor meinem Alter 😀 Ich drücke Daumen und wünsche dir tolle neue Partner und Projekte.

    LG
    Chris

  • avatar
    Lulu Gerathewohl

    Hi Nina.
    Dieser Beitrag gefällt mir besonders gut.
    Jeder hat mal solche Rückschläge oder Anfälle von Selbstzeifeln. Dabei vergisst man immer ganz schnell, dass es auch anderen Menschen so ergehen kann. Man darf wirklich nie aufhören an sich selbst zu glauben und immer wieder aufzustehen.
    Diesen Schritt versuche auch ich gerade zu verinnerlichen und an mir selber und meiner Zuversicht ins Leben zu arbeiten.
    Luisa 😘

Leave a Reply

TOP