Posts by Author

Nina

Heimat

(In Zusammenarbeit mit Sacha) Seit ich in den Niederlanden wohne, ist mir meine Heimat noch mehr ans Herz gewachsen. Umso mehr genieße ich die Zeit dort! Mein Zuhause hat sich in den letzten Jahren ständig verändert: seit 2014 habe ich in sieben verschiedenen Wohnungen in zwei verschiedenen Ländern gewohnt. Zuhause wurde relativ. Wo auch immer […]

Feel Beautiful

(In Zusammenarbeit mit Look Beautiful) Neues Jahr, neue Vorsätze! Obwohl – oder gerade weil – 2020 bereits stressig anfing, habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen, mir ab und zu auch mal eine Auszeit zu gönnen. Und die Produkte, die ich heute vorstelle, sind perfekt für etwas Me-Time! Auch wenn ich eigentlich darauf achte, meine […]

SUMMER DRESSES

(Anzeige in Zusammenarbeit mit Orsay) Eins der vielen Dinge, die ich am Sommer so liebe sind seine Kleider. Bunt, einfarbig, leicht, lang, kurz, elegant oder lässig – ginge es nach der Anzahl an Kleidern, die sich in meinem Schrank befinden, könnte ich jeden Tag ein anderes tragen. Heute zeige ich euch meine Favorites und etwas […]

Back to Blonde

(Anzeige für Wella Professionals) Nach einer langen Zeit mit meiner Naturhaarfarbe habe ich frisurtechnisch nun endlich mal wieder eine Veränderung gewagt: back to blonde! Zusammen mit Wella Professionals wurde aus meinem langweiligen braun ein natürliches karamellblond. 

WHY NOT VEGAN?

(Anzeige) Der heutige Blogpost dreht sich um ein sowohl populäres als auch kontroverses Thema: Veganismus. Ich denke zwar nicht darüber nach, vegan zu leben, habe mir aber vorgenommen öfter vegane Produkte in mein Leben zu integrieren. Meine Favorites zeige ich euch hier. 

Spring Neutrals

Mit dem Frühling erleben auch leichte, helle Töne ihr Comeback! Da es lange keinen Beauty-Post mehr gab, möchte ich heute gerne meine liebsten Produkte für ein leichtes Nude-Make-Up zeigen, welches man das ganze Jahr über, am besten aber an sonnigen Tagen, tragen kann. 

Australia Road Trip

So eine Reise nach Australien ist schon abenteuerlich, erst recht, wenn man nur mit einem Zelt auf dem Dach und einer Hostel-Buchung für drei Nächte los legt. Von meinen Surfversuchen über Abschleppdienste bis zum besten Brunch Australiens und den Kosten für den ganzen Spaß habe ich euch in diesem Blogpost alles zusammengefasst. 

TOP